Anmeldung  



Suche  

Frosch Sportreisen  

froschsommer3

Bookmarks  

Die Lüneburger Heide im Herbst

Die Lüneburger Heide im Herbst

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 
Die Heide blüht:
heide1Die Lüneburger Heide ist eine große Heide-, Geest- und Waldlandschaft im Nordosten Niedersachsens im Einzugsgebiet der Städte Hamburg, Bremen und Hannover. Sie ist benannt nach der Stadt Lüneburg. In der Lüneburger Heide gibt es noch weiträumige Heideflächen, die bis etwa zum Jahr 1800 weite Teile Norddeutschlands bedeckten, aber inzwischen in anderen Landesteilen fast vollständig verschwunden sind. Die Heiden sind seit dem Neolithikum durch Überweidung der ehemals weit verbreiteten Wälder auf den unfruchtbaren Sandböden der Geest entstanden. Die Lüneburger Heide ist also eine historische Kulturlandschaft. Die noch vorhandenen Heideflächen werden vor allem durch die Beweidung mit Heidschnucken offengehalten. Aufgrund der einzigartigen Landschaft ist die Lüneburger Heide ein bedeutender Tourismusschwerpunkt in Norddeutschland. (Quelle:Wikipedia)
Wanderungen, Radtouren sind im Herbst durch das Heidegebiet besonders spektakulär. Über den Aktuellenstand der Heideblüte informiert die offiziele Seite der Lüneburger Heide immer aktuell.

Schneverdingen
: Pietzmoor
Das Pietzmoor

Pietzmoor SchneverdingenZauberdunkel ruht das Moor, nebelumhüllt, zeitenstill ...
Achttausend Jahre ist es alt und doch immer wieder anziehend.
Wandern Sie auf einem ca. sechs Kilometer langen Rundwanderweg aus Bohlenstegen quer durch eine geheimnisvolle Hochmoorlandschaft und beobachten Sie eine eindrucksvolle Flora und Fauna.
Ausgedehnte Wanderungen und Spaziergänge sind im Pietzmoor das ganze Jahr über reizvoll. Jede Jahreszeit vermittelt einen ganz eigenen Eindruck dieser sagenumwobenen Kulisse: ob im Frühjahr die Wollgrasblüte oder die blaugefärbten Moorfrösche, im Sommer die Kreuzotter, die sich in der Sonne wärmt und von zahlreichen Libellen umschwirrt wird, im Herbst der Nebel, der alles umhüllt oder im Winter die schneebedeckte Landschaft das Moor lädt immer zum Entspannen ein. Seine Ruhe ist ein Genuss.
Schauen Sie genau hin, am Wegesrand bewegt sich einiges, was auf den ersten Blick kaum zu erkennen ist.  Zu empfehlen.


Auflugstipps:
Ein lohnenswerter Ausflug ist der Besuch des Vogelparks Walsrode:
Wie viele Farben kann ein Vogel haben? Welche Kunststücke werden bei der Flugshow gezeigt? Im größten Vogelpark der Welt, mitten in der Lüneburger Heide, führen 4.000 Vögel in 700 Arten ein turbulentes Leben.
In der 240.000 Quadratmeter großen, malerischen Parklandschaft befinden sich spannende Themenhäuser, exotische Tropenhallen, artenreiche Flugvolieren und vieles mehr.
So laden 5.000 Quadratmeter überdachte Fläche neben den vielen Freigehegen zum Erkunden ein. Und für die kleine Pause zwischendurch stehen den Besuchern 320 Sitzbänke, die im ganzen Park verteilt sind, zur Verfügung.
Zusätzlich bietet der Weltvogelpark Walsrode auf seinem Gelände eine der größten und schönsten Parklandschaften Norddeutschlands. Der Blütenzauber hunderter verschiedener Baum-, Strauch- und Blumenarten kann das ganze Jahr über bewundert werden.

Eine schöne Wanderung finden Sie auch auf unserer Seite .....HIER


Wienhausen: Kloster Wienhausen
Das ehemalige Zisterzienserkloster ist ein Juwel niederdeutscher Backsteingotik und Fachwerkbaukunst. Es wurde von Herzogin Agnes um 1230 gegründet und ist heute wohl das bekannteste der sechs Lüneburger - Heide Klöster. Besonders erwähnenswerte Kunstschätze sind wertvolle Bildteppiche aus dem 14. und 15 Jhd., ausgemalter Nonnenchor, wertvolle Truhen und Schränke und eine Sammlung der ältesten Brillen der Welt. weitere Infos....HIER

Flusswandern, Kanufahren, Paddeln auf der Aller, Örtze, Lachte und Fuhse
Flüsse sind die Lebensnerven jeder Landschaft. An den Furten entstanden die ersten Siedlungen. Flüsse waren die Handelswege vieler Jahrhunderte. Flusslandschaften haben ihren besonderen Reiz. In ihnen findet sich eine eigene Flora und Fauna.
In der Region Celle sind es auch die Seen und Teiche, deren Ufer zum Verweilen, Träumen und zum sportlichen Tun einladen.
Aller, Örtze, Lachte, Fuhse - kleine Heidebäche wie Aschau, Wietze und Lutter - immer wieder ist der Besucher begeistert von der Ursprünglichkeit der Natur und den Möglichkeiten, diese ursprünglichen Flusslandschaften zu erleben.
Mit dem Boot, auf einer Wanderung, auf einer ausgedehnten Fahrradtour oder mit dem Pferd.
Es gibt viele Möglichkeiten diese Landschaften und die Menschen, die in ihnen leben, zu entdecken.
Es ist der typische Wechsel von Heide, Wald und Wasser im einmaligen Zusammenspiel mit den typischen Heidedörfern und der Residenzstadt Celle.
Das macht das Besondere der Region aus und lässt sie zu einer FlussErlebnis Region werden.
Für Kinder gibt es viele spezielle Angebote - Fluss-Wald-Erlebnispfade, Naturfeste, Expeditionen ins geheimnisvolle Unterwasserreich oder in die faszinierende Flussauenwildnis.
Dazu gehören dann auch das Flussindianerlager oder das Festival mit Phantasiebooten. (Quelle:Lueneburger-Heide.de)

Boote können Sie HIER leihen:
Heide-Kanu
Inh. Susanne Heider
Marxener Str. 23
D-21385 Oldendorf (Luhe)
Telefon: 04132 - 933 933
Mobil: 0162 - 795 35 09
Fax: 0 41 32 - 93 29 46
E-mail: info@heide-kanu.de

Buchtipps:
Lüneburger Heide: Mit 35 Touren zum herausnehmen
Autor: Bernhard Pollmann
neu EUR 7,50
Kurzbeschreibung
Der Autor Bernhard Pollmann empfiehlt wunderschöne Wandertouren durch die Lüneburger Heide, die Inbegriff einer einzigartigen Bilderbuchlandschaft und gleichzeitig bestens erschlossenes Wandergebiet ist. Der unerschöpflche Routenreichtum zwischen violetten Heidefeldern und dunklen Wacholderwäldern verzaubert den Besucher immer aufs Neue. Perfekt gute Beschilderung macht das Wandern zu einen unbeschwerten Vergnügen auch für Familien mit Kindern.

essenEine kulinarische Entdeckungsreise -Lüneburger Heide 
Christiane Anschlag
neu EUR 29,90
Kurzbeschreibung
Die Lüneburger Heide ist eines der größten Urlaubsgebiete Norddeutschlands. Zwischen Kultur und Natur entdeckt der Besucher stets Neues. Wanderwege führen übers Land und in den Städten warten kulturelle Höhepunkte. Dazwischen lässt es sich immer wieder gut einkehren in eines der Spitzenrestaurants oder auch eines der vielen Wirtshäuser mit der besonderen regionalen Note. Gutes kommt überall auf den Tisch. Heidschnuckenbraten, Buchweizentorte oder Stinte aus der Elbe - probieren lohnt immer. Und wer's nachkochen will, findet im Buch das ein oder andere Rezept.


Copyright bei Outdoor-aktiv.com 2001-2013

um kommentieren zu können müssen Sie sich anmelden Danke ( Vermeidung von Spam)

© 2014 - Copyright © 2013 Outdoor-Aktiv. Alle Rechte vorbehalten.
   
| Freitag, 24. Oktober 2014 ||